Erfahrungsbericht zur Astschere Fiskars PowerGear

In diesem Artikel stelle ich kurz die Astschere „Fiskars PowerGear L98“ vor. Diese gerade einmal 1200g schweren Getriebe Astschere eignet sich hervoragend zum beschneiden von Bäumen und Sträuchern bis zu einer Aststärke von 5,5cm Durchmesser. Es handelt sich um eine sogenannte Bypass-Schere. Ich habe dieses Gartengerät in diesem Jahr zu Weihnachten bekommen und natürlich gleich einmal ausprobiert.

fiskars-astschere

Bypass Getriebe-Astschere – Fiskars PowerGear L98

Die Astschere hat eine Länge von 80cm, dadurch kommt man hervorragend auch an etwas schwerer zugängliche Äste heran. Ein übner Kopf arbeiten ist durch das leichte Gewicht von gerade einmal 1,2 Kg ebenfalls ohne Proble möglich.

Bei dieser Fiskars Getriebe Astschere handelt es sich um eine Bypass-Astschere mit einer hakenförmiger Gegenklinge für einen sicheren Halt der Äste beim schneiden. Durch die hakenförmig Form wird der Ast sozusagen “umgriffen” und beim schneiden gut stabilisieren. Die Astschere hat durch ihre besondere „EaseCut-Technologie“ eine bis zu 3,5-fach höhere Schneidleistung. Im Vergleich zu meinen alten Astscheren kann man dies auch sofort bemerken. Besonders der Getriebemechanismus trägt zu erheblich mehr Schneidkraft bei, ohne das man einen hohen Krafteinsatz benötigt.

Die Hebelarme sind aus Aluminium und haben eine angenehme Oberfläche. Sie scheinen stabil und durch das Aliminium ist dei Astschere eben auch relativ leicht. Das Getriebe dieser Fiskars Astschere sowie die beiden Klingen sind aus gehärtetem Präzisionsstahl hergestellt und damit robust und hoffentlich auch langlebig.