Domain umleiten per .htaccess/mod_rewrite

Ich hatte seit einiger Zeit einen echten „Bock“ mit einer meiner Webseite geschossen. Ich hatte mich bei der Installation des Weblogs entschieden die Web-Adresse ohne „www.“ im Domainnamen zu belassen, also nur domain.tld.

Nun hatte ich aber ganz vergessen, wenn jemand www.domain.tld in die URL-Leiste seines Browsers eingibt, WordPress von Natur aus so blöd ist, die Installation eines Weblogs anzustoßen und das ohne vorherige Eingabe irgendeiner Sicherheitsabfrage wie zum Beispiel einer Admin/Passwort Kombination aus der config datei auf dem Webserver.

Und so ist es dann auch geschehen. Jemand hat auf meiner WordPress Installation einen eigenen Blog eingerichtet! Das fand ich dann gar nicht Lustig. Aber was kann man dagegen tun? Antwort: Man muss alle Anfragen an die Domain die nicht direkt auf „domain.tld“ zeigen per .htaccess umleiten! Ein sehr guter Nebeneffekt dabei ist, das Suchmaschinen so keinen doppelten Content (Inhalt) sehen, da Suchmaschinen diese beiden Domains sonst als „zwei paar Schuhe“ ansehen.

Die Lösung per .htaccess/mod_rewrite

Die Lösung ist am Ende sehr einfach und schnell umgesetzt, vorausgesetzt man kennt die richtige Syntax für die notwendigen Einträge in die .htacces Datei. Außerdem muss der Webserver den mod_rewrite Modus beherrschen.

Hier nun der Beispiel Code aus meiner .htacces Datei:

<code>
  RewriteEngine On
  RewriteBase /
  RewriteCond %{HTTP_HOST} ^.+\\.blogei\\.de$ [NC]
  RewriteRule ^(.*) http://blogei.de/$1 [L,R=301]
</code>

Bei diesem Beispiel wird jeder Aufruf per 301 redirect Befehl von www.blogei.de auf blogei.de umgeleitet.

Comments are closed.