Welche Geräte und Lampen im Haushalt sind die größten Energieschlucker?

Ein neues EU-Projekt soll beim Energiesparen helfen. Wer sich die Frage stellt: “Welche Geräte und Lampen sind im Haushalt die größten Energieschlucker?”, der kann zukünftig über ein neues vom EU-Forschungsprojekt DEHEMS entwickeltes digitales Display abgelesen, welches diese sind.

Mit Hilfe dieser Informationen soll es dann möglich sein, seinen Energieverbrauch um durchschnittlich acht Prozent zu senken. Das DEHEMS-Projekt soll zeigen, dass sich der Energieverbrauch in ganz Europas mit sehr einfachen Mitteln verringern lässt.

Test und Interviews mit 1000 Personen in Großbritannien und Bulgarien haben ergeben, dass nur 17 % der Befragten wussten, welches Gerät den höchsten Energieverbrauch hat: die Waschmaschine.

Auch wenn „DEHEMS“ keine Markenbezeichnung ist, sind mittlerweile zwei auf das Projekt basierende Produkte im Handel erhältlich. Zum einen der „Energyhive„, der es ermöglicht, rund um die Uhr den Energieverbrauch über einen Web-Browser abzulesen und zum Anderen „Greenica„, das nicht nur auf Haushalte, sondern auch auf Schulen und Kleinunternehmen ausgerichtet ist.

Da die eigenen Daten über Energyhive anonymisiert an einen zentralen Server übertragen werden, lassen sich die eigenen Werte mit ähnlichen Haushalten vergleichen. Dadurch wird man nicht nur über den eigenen Energieverbrauch informiert, sondern man kann auch sehen, ob der eigene Energieverbrauch im Vergleich mit anderen in derselben Kategorie hoch, mittel oder niedrig ist.

Die EU hat das Projekt übrigens mit rund 2,9 Millionen Euro unterstützt. An dem Projekt beteiligten sich verschiedene europäische Kommunalbehörden, Privatunternehmen und Hochschulen.

Nützliche Links zum Thema DEHEMS:

Comments are closed.