Stromanbieterwechsel über das unabhängige Verbraucherportal Verivox abwickeln

Die Stromkosten steigen jedes Jahr immer weiter an. Auch im Frühjahr 2012 sollen die Stromkosten für mehr als 10 Millionen Haushalte wieder angehoben werden. Unsere persönlichen Stromkosten für das Jahr 2012 sind bereits Anfang 2012 schon enorm explodiert. Unser alter Ökostromanbieter hatte zum Jahresanfang 2012 die Strompreise um satte 24,2% erhöht.

Den drastischen Strompreisanstieg wollten wir grundsätzlich nicht mitgehen, deshalb hatten wir uns bereits im Dezember 2011 nach einem neuen Stromversorger auf dem unabhängige Verbraucherportal Verivox umgesehen.

Wir haben auf dem Verbraucherportal nach einem neuen Stromanbieter gesucht und sind auch relativ schnell fündig geworden. Gleichzeitig hatten wir uns entschieden, den Stromanbieterwechsel komplett in Zusammenarbeit mit Verivox durchzuführen.

In diesem Erfahrungsbericht möchte ich einmal darüber berichten wie einfach es sein kann einen Stromanbieterwechsel durchzuführen …

Überblick über die angebotenen Strompreise und Vertragsbedingungen verschaffen

Zuerst habe ich auf der Vergleichsplattform die aktuellen Strompreise und Vertragsbedingungen der einzelnen Anbieter verglichen. Mann bekommt sehr schnell einen Überblick über die aktuellen Stromangebote. Seit neuesten gibt es sogar einen reinen Ökostrom-Preisvergleich, mit dem man einen Ökostromanbieter in seiner Region finden kann.

Eigentlich muss man bei der Suche nur die eigenen Postleitzahl und den voraussichtlichen Jahresverbrauch in die angebotene Suchmaske eingeben. Seinen eigenen Stromverbrauch kann man ganz einfach anhand der letzten Jahresabrechnung ermitteln.

Bei der Stromanbietersuche auf Verivox habe ich besonders auf eine kurze Vertragslaufzeiten von einem Monat geachtet, so dass wir in Zukunft jederzeit schnell aus dem aktuellen Stromliefervertrag austreten könnten um zu einem anderen Stromanbieter wechseln zu können.

Bei der Stromanbietersuche waren mir insgesamt folgende Punkte besonders wichtig:

  • eine Strompreisgarantie von 12 Monaten
  • eine kurze Kündigungsfrist von einem Monat
  • keine Mindestlaufzeit und
  • keine Vorauszahlungen
  • Stromanbieterwechsel Bonus

All diese Punkte kann man auf dem Vergleichsportal in seiner Suche berücksichtigen – besser geht es nicht.

Auswahl des neuen Stromanbieters

Nach der Suche muss man sich für einen neuen Anbieter entscheiden. Letztendlich haben wir uns für Vattenfall als neuen Stromanbieter entschieden, da der gelieferte Strom aus 100% regenerativer Energie besteht und der Grundpreis und Verbrauchspreis dem aktuellem Marktpreis entsprachen.

Ein großes Plus war der Wechselbonus von 120,- Euro, den ich in die Kostenrechnung über unseren Jahres-Stromverbrauch von 4000 kWh mit eingerechnet habe.

Hier die wichtigsten Leistungen des neuen Stromanbieters im Überblick:

  • 100% regenerativ, keine CO2-Emissionen
  • 12 Monate Preisgarantie
  • Monatlich kündbar
  • Grundpreis: 8,50  EUR/Monat (brutto)
  • Verbrauchspreis: 24,30  Cent/kWh (brutto)
  • Mindestlaufzeit: keine

Anbieterwechsel von Verivox einleiten lassen

Nach dem ich unseren favorisierten Stromtarif Online ausgewählt hatte, konnte ich die  Unterlagen für einen Anbieterwechsel direkt als PDF-Datei herunterladen. Diesen habe ich dann ausgedruckt, per Hand ausgefüllt und dann per Fax direkt an Verivox gesendet. Insgesamt bestehen die Unterlagen gerade einmal aus einer einzigen Seite, die schnell ausgefüllt ist.

Alles weitere hat dann Verivox für uns in die Wege geleitet. Das Portal beauftragt den neuen Stromanbieter mit der Stromlieferung und sorgt auch dafür das der alten Stromanbieter gekündigt wird (in unseren Fall durch den neuen Stromlieferanten).

Bereits nach gerade einmal drei Tagen haben wir schon von unserem neuen Stromanbieter eine erste Vertragsbestätigung für die neue Stromlieferung bekommen. Darin wurde uns die zukünftige Stromlieferung bestätigt. Ebenso hat unser neuer Stromlieferant sich dann auch um die Kündigung des alten Stromvertrages gekümmert.

Als Dankeschön für den Stromanbieterwechsel wurde auch der versprochene Wechselbonus von 120,- Euro bestätigt. Diesen bekommt man allerdings nur, wenn man die zwölfmonatige Mindesvertragslaufzeit durchhält. Das sollte aber kein Problem sein, da wir ebenfalls eine zwölfmonatige Preisgarantie haben.

stromanbieter-wechsel-dauert-noch-sehr-lange

Ein Stromanbieterwechsel kann zwischen 8 und 10 Wochen dauern

Insgesamt sollte der Stromanbieterwechsel ab diesem Zeitpunkt nun noch 8 bis 10 Wochen dauern. Mit Verivox hatten wir ab der ersten Bestätigung durch den neuen Stromanbieter eigentlich keinen Kontakt mehr.

Nach ca. 3-4 Wochen haben wir dann auch eine Stromlieferbestätigung für den 01. Februar 2012 bekommen.

In der ganzen Zwischenzeit haben wir von unserem alten Stromlieferanten keinerlei Nachricht bekommen. Nicht einmal das gekündigt wurde, wurde uns von denen mitgeteilt. Erst Mitte März haben wir eine entsprechende Endabrechnung vom alten Anbieter bekommen. Da hätte ich mir insgesamt eine bessere Informationspolitik gewünscht.

Fazit zum Stromanbieterwechsel über Verivox

Grundsätzlich zahlt es sich aus den Stromanbieter zu Wechseln! Das Verbraucherportal Verivox bietet dabei alle notwendigen Informationen zum Stromanbieterwechsel. Auf dem Portal wird sehr gut erklärt wie beim Anbieterwechsel vorgegangen werden sollte.

Alles in allem hat der Stromanbieterwechsel ganz gut geklappt. Insgesamt muss man jedoch mind. 8 bis 10 Wochen für einen Stromanbieterwechsel einplanen. Wie ich finde immer noch viel zu lange. Dadurch mussten wir einen Monat den teuren Strom des alten Lieferanten bezahlen, obwohl wir rechtzeitig gekündigt hatten. Hier muss der Gesetzgeber wirklich nachbessern.

Seit wir vor rund 10 Jahren unser Einfamilienhaus gebaut haben, haben wir nun erst zum zweiten Mal einen Stromanbieterwechsel vollzogen.

Wir werden uns zukünftig bei jeder Strompreiserhöhung nach einem günstigeren Anbieter umsehen und dann auch wechseln. Gespart haben wir diesmal zwar nur durch den den Neukundenbonus von 120,- Euro. Aber das fanden wir besser als Garnichts.

Comments are closed.