WD TV Live HD Media Player – Mein Erfahrungsbericht

WD TV Live Erfahrungsbericht aus der Praxis. Mein privater Testbericht zum Western Digital Live HD Media-Player mit Netzwerk Unterstützung. Ich verwende den Streaming Media-Player bereits über ein Jahr und bin immer noch begeistert von dem Gerät. Ich kann das kleine “Mediawunder” nur zum Kauf empfehlen.

Western Digital hat mit seinem günstigen WD TV Live HD Media Player mit LAN Unterstützung ein tolles Produkt im Angebot und damit auch vollen Erfolg. Die kleine (125.5 x 40 x 100 mm) Box hat einen niedrige Stromverbrauch, eine breite Video Formatunterstützung und lässt sich sehr einfache mit der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung  bedienen.

Aktuell (Anfang Januar 2012) zahlt man für den Mediaplayer einen Preis ab ca. 80,- bis zu über 100,- Euro. Ich habe meinen Player bereits Anfang 2011 für ca. 95,- Euro gekauft.

Allgemeine Eigenschaften des WD TV Live HD Media Player

wd-tv-live

Western Digital TV Live HD Media Player

Mit dem Western Digital TV Live HD Media Player (WDBAAP0000NBK-EESN) lassen sich zum Beispiel eine Vielzahl an Videoformaten über das eigene Heimnetzwerk abspielen, da das Gerät neben zwei USB-Schnittstellen auch einen Netzwerkanschluss bereitstellt. So kann man eigene Streaming-Inhalte aus dem Heimnetzwerk wiedergeben.

Mit der modernen HD Media Box kann man aber nicht nur Full-HD-1080p Videos über den eigenen Fernseher abspielen, sondern auch Fotos und Musik wiedergeben. Über einen zusätzlich erhältlichen USB-WLAN-Adapter kann der Mediaplayer sogar drahtlos Verbindung mit dem heimischen Netzwerk aufnehmen.

Durch den eingebauten Netzwerkanschluss kann man mit dem WD TV Live Player direkt auf das Internet zugreifen und zum Beispiel YouTube-Videos abspielen. Man hat daneben noch die Möglichkeit einige hundert von Radiostationen über den Webdienst Live 365 zu entdecken oder mit dem Pandora-Radio neue Musik zu erkunden.

Bilder können ebenfalls über das Internet auf den heimischen Fernseher wieder gegeben werden, dies geht zur Zeit nur direkt von der Flickr Webseite. Das nutzbare Internetangebot wird sich sicherlich durch weiter Firmware Updates immer mehr erweitern lassen. Denkbar sind da zum Beispiel die lokalen deutschen Angebote wie zum Beispiel die ZDF Mediathek.

Über die beiden integrierten USB-Anschlüsse des Mediaplayers kann sogar auf mehrere USB-Speichereinheiten gleichzeitig zugegriffen werden. So sind der Multimediabibliothek Größe keine Grenzen gesetzt.

In der aktuellesen Ausführung ist der 1. USB-Port übrigens nicht mehr an der Seite, wie auf dem Foto oben, sondern direkt an der Frontseite.

WD TV Live Anschlussmöglichkeiten

Die WD TV Live bietet folgende Anschlüsse:

  • 1x HDMI (1.3) – Über den HDMI-Anschluss kann man eine Verbindung zu einem HD-Fernseher oder Heimtheater herstellen.
  • 2x USB2.0 – Hier können sogar mehrere USB-Speichereinheiten verwendet werden
  • 1x RJ-45 (Netzwerkanschluss / LAN / 100 MBit/s Ethernet)
  • 1x optischer TOSLINK (digitales Audio für den AV-Empfänger)
  • 1x AV-Out (Klinke) – Bietet die Anschlussmöglichkeit an ältere Fernseher ohne HDMI Eingang
  • 1x YPbPr (Klinke) – Anschlussmöglichkeit an ältere Fernseher ohne HDMI Eingang

WD TV Live unterstützte Dateiformate

WD TV Live unterstützt eine Vielzahl an gängiger Dateiformate. Folgende Videoformate und Codecs können abgespielt werden:

  • AVI (Xvid, AVC, MPEG1/2/4, WMV9, VC-1)
  • MPG/MPEG, VOB
  • MKV (h.264, x.264, AVC, MPEG1/2/4, WMV9, VC-a)
  • TS/TP/M2T (MPEG1/2/4, AVC, VC-1)
  • MP4/MOV (MPEG4, h.264)
  • M2TS, WMV9

Darüber hinaus werden folgende Foto und Audio Formate unterstützt:

  • Foto: JPEG; GIF; TIF/TIFF; BMP; PNG
  • Audio: MP3; WAV/PCM/LPCM; WMA; AAC; FLAC; MKA; AIF/AIFF; OGG; Dolby Digital; DTS

Wichtig ist für viele auch, dass vorhandene Wiedergabelisten unterstützt werden, da bietet der Media Player folgende Möglichkeiten:

  • PLS; M3U; WPL

Hinweis: DRM-geschützte Inhalte von iTunes, Cinema Now, Movielink, Amazon Unbox und Vongo werden laut WD nicht unterstützt.

Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Mediaplayer

Warum habe ich mir nun diesen Mediaplayer gekauft? All die Gründe habe ich im Enddefekt oben schon aufgeführt.

  1. Der Media Player sollte nicht zu teuer sein (unter 100 Euro)
  2. das gerät soll alle gängigen Videoformate abspielen können
  3. insbesondere müssen DVD Videos als ISO-Dateien oder direkt aus der Verzeichnisstruktur im VOB Dateiformat abgespielt werden können
  4. besonderen Wert habe ich darauf gelegt, das man mit dem Player Videos über das lokale Netzwerk abspielen kann
  5. und man muss auf andere Streaming-Inhalte zugreifen können, da ich nebenbei noch den PopcornHour C200 in unserer Wohnstube verwende um digitale Medien abzuspielen.
  6. und darüberhinaus sollte das Gerät leicht zu bedienen sein.

All diese Funktionen werden durch den WD TV Live HD Mediaplayer zu meiner Zufriedenheit erfüllt.

Aber auch da gibt es natürlich eine Ausnahmen: Beim Abspielen von DVD-Videos über VOB Dateien aus einer Verzeichnisstruktur heraus stockt die Wiedergabe oft. Das mag jedoch an meinem Netzwerk liegen, das ich über ein PowerLan (Stromnetz) betreibe. Mit DVDs, abgelegt als ISO-Dateien, habe ich das Problem jedoch nicht.

Auf die Internetmedien habe ich bisher nicht viel zurückgegriffen, da meine DSL Anbindung (DSL 1000 und weniger) für vieles einfach zu langsam ist. Internet-Radio kann man aber mit dieser DSL Geschwindigkeit ohne Probleme nutzen. Ansonsten gibt es einen Wetter-Kanal, die gr0ßen Dienste wie Flickr, Facebook und YouTube und Internetradio. Leider werden auch Dienste angeboten die nur in den USA verwendet werden können.

Internetradio habe ich aber schon das eine oder andere mal verwendet. Es gibt eine sehr große Auswahl an Sendern, diese kann man auch ganz gut nach lokalen Radiosendern filtern.

Bilder schaue ich mir damit eigentlich nicht an und kann somit nicht sagen wie gut oder schlecht das funktioniert. Man kann die eigenen Bilder aber ganz gut in einer Diashow wiedergeben.

Auch der Stromverbrauch mit ca. 4,5 Watt im Leerlauf und ca. 7 Watt im Netzwerkbetrieb (ohne USB-Festplatte) lassen sich sehen und ist wie ich finde sehr gering. Ich schalte das Gerät jedoch immer komplett über unseren PowerSafer, also mit einer schaltbaren Steckdosenleiste aus und spare mir so die Kosten für den Standby-Betrieb.

Leider hat das Gerät nur einen optischen digitalen Ausgang für den Ton. Ein zusätzlicher Koaxialausgang wäre für meinen AV-Verstärker in der Wohnstube aber notwendig gewesen. So muss ich mit dem Ton über den HDMI Ausgang vorlieb nehmen, das reicht für meine Anwenderverhalten jedoch aus.

Mein Fazit zum WD TV Live HD Mediaplayer

Ich verwende den Mediaplayer nun bereits über ein Jahr und bin absolut zufrieden damit. Das Abspielen von Medieninhalten über das lokale Netzwerk funktioniert ohne Probleme. Videos und DVDs spiele ich dabei hauptsächlich im ISO-Format oder als AVI-Datei ab.

In der gesamten Zeit wurden einige Updates für das Gerät eingespielt. Mit diesen Updates wurden hauptsächlich weitere Internetdienste bereitgestellt oder erweitert. Dadurch wurde zum beispiel der Funktionsumfang der Internetmedien und deren Zugriffsmöglichkeiten erweitert. Daneben wurden natürlich kleinere und evtl. auch größere Fehler in der Firmware behoben und das System damit verbessert. Das letzte Update ist gerade im Januar 2012 rausgekommen (Version 1.06.04).

Einen weiteren sehr ausführlichen Praxistest kann man auch auf der Seite von Hardwareluxx im Artikel WD TV Live im Praxistest nachlesen. Darüberhinaus gibt es einen kleinen Testbericht in der Computerbild Onlineausgabe zum Western Digital WD TV Live HD Media Player.

Alternativen zum WD TV Live HD Media Player

Full HD Media-Player MEDION® LIFE® E85024 (MD86597).

Aktuell (Stand Januar 2012) gibt es bei MEDION® einen ganz ähnlichen Mediaplayer, den Full HD Media-Player MEDION® LIFE® E85024 (MD86597). Ein kleiner Mediaplayer mit dem man ebenfalls ohne Probleme eine Menge an Mediadateien abspielen kann.

Über einen der zwei USB-Anschlüsse kann man beliebige externen Massenspeichern anschließen und seine Mediendateien in HD oder anderen Formaten genießen. Der Media-Player verfügt ebenfalls über einen integrierten Netzwerkanschluss um sich mit dem eigenen Heimnetzwerk zu verbinden. Sogar ein eingebauter Kartenleser für gängigen Speicherkarten wie SD oder MMC-Speicherkarten ist vorhanden.

Der Anschluss an den Fernseher erfolgt beim MEDION Full HD Media-Player über HDMI oder analogen Anschlüsse.

Aktuell musste man für den Media-Player bei Aldi gerade einmal 79,99 Euro bezahlen. Im Medion-Onlineshop kostet das Gerät derzeit 89,95 Euro plus Versandkosten von 7,95 Euro. Mehr Informationen über den Full HD Media-Player (MD86597).

Fehrnseher mit eingebauten Multimedia Clients

Eine weitere Alternative sind Fernseher, die bereits mit ähnlichen Geräten ausgestattet sind, aber sehr viel mehr kosten. Aus diesem Grund lohn es sich eventuell, solche Fernseher bei Media Markt finanzieren lassen.

Comments are closed.