Fünf Filme, die man 2011 gesehen haben sollte

Manchmal findet man in der Zeitung interessante Tipps, so zum Beispiel den Artikel “Fünf Filme, die man 2011 unbedingt gesehen haben sollte”, der am 28. Dezember in der Norddeutschen Rundschau zu lesen war.

Folgende 5 Filme wurden in dem Artikel aufgelistet: „The Tree of Life„, „Black Swan„, „Midnight in Paris„, „Wer ist Hanna?“ und „Tim und Struppi

Mich interessierte bei dieser Auswahl besonders der Film „Wer ist Hanna?„, von dem ich bis dahin noch nichts gehört hatte. Also habe ich heute den Film Wer ist Hanna? zu meiner DVD bzw. Blue-Ray Leihliste auf LoveFilm.de hinzugefügt. Eine gute Beschreibung zum Film “Wer ist Hanna?” findet man noch hier.

Die SHZ schreibt in ihrem Artikel folgendes zum Film:

„Sherlock Holmes 2″ und Mission Impossible 4“ gehören zu den besten Action-Filmen des Jahres, doch an „Wer ist Hanna?“ kommen auch sie nicht heran. Joe Wrights Thriller um eine junge Killerin namens Hanna (Saoirse Ronan) besticht außer durch sein Tempo, seine visuelle Brillanz und den hämmernden Techno-Soundtrack vor allem durch die erzählerische Symbolik, die auf den Märchen der Gebrüder Grimm basiert. In den verschneiten Wäldern Finnlands wird Hanna von ihrem Vater Erik (Eric Bana) für einen geheimen Aufrag militärisch gedrillt, im Märchenpark in Berlin endet die Jagd.

Hoffentlich enttäuscht der Film mich nicht – ich bin sehr gespannt …

Update: Inzwischen habe ich den Film ja nun gesehen und ich muss sagen, der Film hält was er verspricht. Eine sehr gute Darstellerin und Spannung bis zum Ende. Mir hat er sehr gut gefallen. Ich würde 4 von 5 Sternen für den Film „Wer ist Hanna?“ vergeben 🙂