Mein neues elektronisches Taschenbuch

Mein neues elektronisches Taschenbuch, der Amazon Kindle eReader mit Wi-Fi und 15 cm (6 Zoll) E Ink-Display, ist am Freitag bei mir eingetroffen. In diesem kleinen Artikel schreibe ich nun erst einmal über meinen erster Eindruck von dem E-Bock-Reader, seiner Handhabung und Ausstattung.

Vor einigen Tagen habe ich bei einem Blogger-Gewinnspiel mit meinem Artikel LTE Verfügbarkeit vor Ort im Kreis Steinburg mitgemacht und den Hauptpreis, einen 100,- Euro Amazon-Gutschein, gewonnen. Von diesem Geld habe ich mir diese Woche nun einen lang gehegten Wunsch erfüllt und mir für 99,- Euro den

aktuellen Kindle eReader von Amazon gekauft.

kindle-ebook-reader

Mein neuer Kindle eBook Reader von Amazon

Der Kindle eReader ist ein tragbares, drahtloses Lesegerät, mit dem man ganz einfach Bücher (eBooks) , Zeitschriften und Zeitungen lesen kann. Der Kindle mit seinem speziellen E Ink-Display ist zum Lesen gemacht und stellt Texte gestochen scharf da.

Nach dem öffnen fällt auf, dass das Gerät gerade einmal 165 Gramm wiegt und somit natürlich leichter als ein Taschenbuch ist. Ich lese viele Bücher abends im Bett und einige sind manchmal doch schon ganz schön schwer. Zukünftig werde ich dann wohl nicht so schnell ermüden und es tut nicht mehr so weh, wenn mir „ein Buch“ auf die Nase fällt 🙂

Der eReader hat insgesamt eine interne Speicherkapazität von 2 GB wobei ca. 1,25 GB für Bücher, Zeitschriften usw. zur Verfügung stehen. Der Platz reicht also locker aus um über 1000 Bücher auf dem Kindle ablegen zu können. Der eReader unterstützt insgesamt folgende Dateiformate: Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG und BMP nach Konvertierung.

Der Akku soll auch sehr lange halten, da die Anzeige auf eine Hintergrundbeleuchtung verzichtet und dadurch sehr sparsam im Energieverbrauch ist. Im Dunkeln kann man also mit dem gerät nicht lesen – Ist quasi wie bei einem echten Buch. Mit einem vollgeladenen Akku soll man also gut und gerne bis zu einem Monat ohne erneutes Aufladen lesen können – ich bin gespannt.

Der Kindle eReader verfügt über eine Wi-Fi Schnittstelle und somit kann ich zukünftig zum Beispiel meine Bücher direkt bei Amazon bestellen und innerhalb kürzester Zeit herunterladen und dann sfort anfangen zu lesen.

Einen USB-Schnittstelle hat das Gerät natürlich auch, so das man auch vorhandene Dateien darauf übertragen kann, denn es gibt auch eine menge kostenlose, frei verfügbare E-Books ohne Kopierschutz im Internet zu finden. Das Gerät lädt man übrigens auch über die USB Schnittstelle auf. Ein Netzteil zum Laden über die Steckdose muss man leider extra kaufen.

Die erste Inbetriebnahme vom Kindle eReader war auch total einfach. Akku aufladen, einschalten und dann in wenigen schritten über den Assistenten die Netzwerkeinstellungen einstellen und schon kann es losgehen.

Da ich das Gerät bei Amazon bestellt habe, ist es so vorkonfiguriert, dass ich gleich mit meinem Amazon Shop verbunden bin und sofort in der großen Auswahl an elektronischen Büchern stöbern könnte.

Auf dem Kindle ist standardmäßig eine Bedienungsanleitung und ein deutsches und englisches Wörterbuch mit installiert. Ich habe gleich mal die deutsche Bedienungsanleitung durchgelesen, wofür ich ca. 10 Minurten benötigt habe. Insgesamt ist der E-Book-Reader sowieso einfach gehalten, so das man sich sehr schnell mit den wenigen Tasten zurechtfindet.

Mein erster Eindruck vom Amazon Kindle eReader

Das Gerät ist sehr Handlich, die Bedienung einfach gehalten und das wichtigste, Texte können sehr gut gelesen werden und das Display spiegelt nicht. Nun muss ich erst einmal mein erstes E-Buch kaufen und dann wird sich zeigen wie sich der eReader im Alltag bewährt. Ich bin gespannt, ob ich zukünftig nur noch Bücher über den Kindle lese oder ob ich auch immer mal wieder ein richtiges Buch in die Hand nehmen werde …

Comments are closed.