Mit dem Feedburner ‚Headline Animator‘ seinen RSS-Feed bewerben

Wer kennt Ihn nicht, den Service von Feedburner, Feedburner ist ein RSS-Feed Manager, der viele schöne Funktionen beinhaltet, mehr als jeder auf den ersten Blick vermutet. Mitte 2007 wurde der Service von Google gekauft und gehört nicht erst seitdem zu den am meist benutzten Servicen im Web 2.0.

Ich benutze Feedburner zum Beispiel um in meinem Blog die abonnierten Feedleser anzuzeigen und auch meine Feed URL wird auf Feedburner umgebogen, so stehen mir eine Menge an Statistiken zur Verfügung und auch bei einer Blog Domain oder Adressänderung (kommt ja nicht so oft vor) würde ich die gleiche RSS-Feed URL behalten können.

Neben diesen allgemein bekannten Funktionen bietet Feedburner aber noch viele Möglichkeiten zur Verbesserung der RSS-Feed Nutzung. Eine davon habe ich nun einmal ausprobiert und gleich aktiviert – den sogenannten Headline Animator.

Der Headline Animator im Überblick

Mit dem Headline Animator kann man ein animiertes Banner erstellen, welches die letzten fünf Elemente deines RSS Feeds durchläuft und die Titelzeile der Beiträge dann im Wechsel auf dem Banner anzeigt. Der Banner kann nach deinen individuellen Wünschen angepasst werden. Dazu stehen verschiedene Themen als Vorlagen zur Verfügung. Dabei kann man sogar ein Thema wählen in dem man ein eigenes Hintergrundbild für den Banner verwenden kann.

Nach Aktivierung der Headline Animator Funktion im Feedburner Bereich ‚Publizieren‘ und anschließenden Konfiguration und Speichern des Banners, kann man sich den fertigen HTML-Code für verschiedene Dienste wie z.B. MySpace, TypePad, usw. erzeugen lassen. Auch ein Standdard-Code kann erzeugt werden, den man dann auf einer beibiegen Webseite platzieren kann.

Die interessanteste Funktion für mich jedoch ist die Möglichkeit einen animierten Banner für meine E-Mail Signatur abzuspeichern. Zu dieser Funktion gibt es ausführliche Anleitungen für verschiedene E-Mail Systeme. Ich habe mir gleich einmal einen animierten Banner für Outlook 2003 erzeugt, um diesen nun als Signatur in manche meiner E-Mails einbinden zu können (siehe ersten Banner unten).

Sehr gut ist z.B. auch, das man beliebig viele verschieden animierte Banner erzeugen kann. Diese werden dann jeweils unter einem anderen Namen abgespeichert.

Zum Schluss einmal zwei animierte Banner als Beispiel der gegebenen Möglichkeiten

Brandt Aktuell - Webentwicklung und das tägliche Chaos

Brandt Aktuell

Comments are closed.