Wasser sparen mit neuen Strahlreglern am Wasserhahn

Mit einfachen Mitteln lassen sich schnell und effektiv die Warmwasser Kosten durch neue Strahlregler an den jeweiligen  Wasserhähnen im Haushalt senken. Aktuell habe ich bei uns im Badezimmer an beiden Waschbecken die vorhandene Strahlregler jeweils durch einen neuen ersetzt. Dadurch wird der Wasserverbrauch erheblich reduziert und wir werden die Kosten für Warmwasser in unserem Haus und Haushalt weiter senken.

Mein Ziel: Wasserverbrauch reduzieren

Um den Wasserverbrauch zu reduzieren habe ich 3 Wasserspar-Strahlregler M24X1 der Marke Wolf Umwelttechnologie im Sparpack gekauft. Aktuell lag der Preis für das Packet Ende Oktober 2015 bei 12,90 Euro. Der Wolf Durchflussbegrenzer zeichnet sich vor allem durch seine Technik aus. Durch ein ausgeklügeltes Luftsprudlersystem, sorgt der Wassersparstrahlregler für einen Wasserstrahl, der das gleiche Volumen wie ein Wasserhahn ohne Durchflussbegrenzer aufweist. Insgesamt soll der Strahlregler in der Minute einen Durchfluss von 4,5 Liter haben und das fließdruckunabhängig  und mit einem weichen Komfortstrahl. Damit sollte sich also vor allem bei warmen Wasser viel Energie einsparen lassen.

Die Montage lässt sich durch einen Handgriff erledigen. Einfach den alten Strahlregler abschrauben und durch den neuen ersetzen – fertig. Bevor ich die alten Strahlregler getauscht habe, wurde noch schnell einmal die Durchflussmenge am Wasserhahn gemessen. Die Menge lag bei ca. 9,0 Liter/Minute. Für die Messungen habe ich die Temperatur an der Mischbatterie auf das Minimum eingestellt und die Mischbatterie voll geöffnet.

Nachdem ich die Strahlregler getaucht hatte, habe ich noch einmal die gleiche Messung durchgeführt. Mit den neuen Wasserspar-Strahlregler lag der Durchfluss nun nur noch bei ca. 4,8 Liter/Minute, also erheblich weniger!

Mein Fazit

Der Komfort hat sich durch den Austausch der Strahlregler nicht verändert. Man merkt jedoch deutlich, dass mehr Luft dem Wasser zugeführt wird. Der Wasserstrahl ist dadurch weicher und fühlt sich angenehm an. Der Wasserverbrauch hat sich im Bad an unseren beiden Waschbecken nun deutlich verringert. Wir sparen dort nun fast die Hälfte an Wasser und nebenbei wird dadurch der Warmwasserverbrauch reduziert.

Es dauert bestimmt 1-2 Jahre bis man die Anschaffungskosten der doch relativ teuren Strahlregler wieder eingenommen hat. Aber wenn man sich mal die alten Strahlregler anschaut, dann erkennt man auch, dass diese sowieso alle paar Jahre getauscht werden sollten, da sich dort einiges an Ablagerungen angesammelt hat.

Übrigens habe ich vom Austausch des Strahlreglers am Wasserhahn der Badewanne abstand genommen, da die Badewanne ja möglichst schnell mit Wasser gefüllt werden soll und es keine Sinn macht hier die Durchflussmenge zu reduzieren.

Nachtrag: Im Hauswirtschaftsraum habe ich darüberhinaus am Waschbecken einen reinen Durchflussbegrenzer in den bestehenden Einsatz eingefügt. Hier habe ich bei meiner Bestellung gleich 2 kleine Einsätze mitbestellt (für gerade einmal 1 Euro für 2 Stück – Marke: Go Green). Hierzu musste ich nur den Perlator abschrauben, die Wasserhahneinsätze einlegen und wieder zuschrauben – fertig!